Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Leistungsprüfung:

"Die Gruppe im Löscheinsatz"

 

 (von links: Bürgermeister Winfried Strobel, Kommandant Werner Schraut, Michael Schraut,

Markus Schraut,Thomas Ganz; Christoph Gerber; Florian Holzinger; Bastian Strobel; Kerstin Falger,

Sebastian Falger,Martin Ringelmann; KBI Michael Reitzenstein; KBM Norbert Groschup; KBM Mathias Olbrich)

 

Am 14.06.2013 legten 9 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Erbshausen die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg ab. Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter (KBI Michael Reitzenstein, KBM Norbert Groschup und KBM Mathias Olbrich" stellten die Floriansjünger ihr Wissen und Können unter beweis. Geprüft wurde neben einem kompletten Löschwasseraufbau unter Vornahme von drei Strahlrohren auch diverse Knöten und Stiche, sowie das Kuppeln von vier Saugschläuchen zur Wasserentnahme aus offenem Gewässer. Abgelegt haben Stufe 1: Thomas Ganz, Stufe 2: Kerstin Falger und Martin Ringelmann, Stufe 3: Michael Schraut, Bastian Strobel und Markus Schraut, Stufe 4: Sebastian Falger und Christoph Gerber, sowie Stufe 6: Florian Holzinger. Nach der erfolgreichen Abnahme lud Bürgermeister Winfried Strobel seitens der Gemeinde zu gegrilltem Kammsteak und Bratwürsten ein. Ein herzlicher Dank geht hierbei an den Grillmeister Herbert Falger und an Thomas Janousch, der mit selbst gemachten Salaten und einem grandiosen Nachtisch das Festmahl abrundete.

 

 

 

 

Elektro-pneumatischer Lichtmast eingetroffen

 

 

 

 

Unser LF 10/6 kann sich seit dem 25.04.13 zum stolzen Besitzer eines elektro-pneumatischen Lichtmasten der Marke Teksam zählen. Aufgrund von immer häufigeren Nachteinsätzen, gerade auf der Autobahn A 7, und aufgrund einer sichereren und schnelleren Einsatztaktik stimmte der Gemeinderat der Anschaffung eines elektro-pneumatischen Lichtmasten einstimmig zu.

Der neue Lichtmast bietet zahlreiche Vorteile: Für das nötige Licht an der Einsatzstelle mussten bisher zuerst immer zwei Kameraden Scheinwerfer auf ein Stativ montieren, das Notstromaggregat in Betrieb nehmen und Stromkabel verlegen. Ab sofort kann eine Person in Sekundenschnelle per Fernbedienung den Lichtmast ausfahren. Das bedeutet nicht nur einen geringeren Aufbauaufwand, sondern auch, dass wir viel zügiger mit den erforderlichen Rettungs- und Löscharbeiten beginnen können.

 

 

Sonntag, 19. Januar 2020

Designed by LernVid.com